Tag 13: Vom Pfitscherjochhaus nach Pfunders

Tag 13: Vom Pfitscherjochhaus nach Pfunders

Wir starten am Pfitscherjochhaus und folgen einen Fahrweg, dem neben uns auch Kühe folgen. Schnell biegen wir auf einen Wiesenpfad ab, der die Serpentinen der Fahrstraße abkürzt. Wir folgen ihm und kreuzen noch einmal die Straße. An einem Parkplatz beginnt der Weg zur Gliederscharte. Wir überqueren über eine Brücke einen Bach und folgen einem Waldweg. Er geht in einen Pfad über, der durch Blumenwiesen voller Wiesenschaumkraut, Löwenzahn, Fingerhut und lila Kraut (war schlecht in Bio :-)) führt. Wir überqueren einen Bach zweimal und steigen einen Wiesenhang steil hinauf. Nach ca. der Hälfte der Höhenmeter geht der Hang in ein Geröllfeld über. Wir haben einen grandiosen Blick auf den Hochfeiler und den Gliederferner Gletscher. Nach ca. 1200 Höhenmeter Aufstieg haben wir die Gliederscharte erreicht. Es ist unglaublich dampfig und schwül. Gewitter liegt in der Luft. Oben angekommen sehen wir düstere Wolken an den umliegenden Gipfeln hängen. Wir beeilen uns mit dem Abstieg und folgen einem schmalen Pfad über ein Schneefeld an einem See vorbei. Anschließend steigen wir auf einem Wiesenhang steil an zur Oberen Engbergalm. Dort hören wir es schon donnern. Nach fünf Minuten Hollerschorlenpause ziehen wir weiter. In schnellen Schritten wollen wir den Talkessel verlassen. Wir kommen uns vor wie bei einer Nordic Walking Meisterschaft. Trotzdem schaffen wir es nicht ganz und kommen in einen kurzen Schauer. Wir folgen dem Fahrweg weiter, der uns in ca. 2,5h ins Tal bringen wird.